Ernährung

Artgerechte Ernährung: Was ist das?

20.09.2019

Unter einer artgerechten Ernährung für Menschen verstehe ich folgendes:
  • Biologisch angebautes Gemüse und Obst, das möglichst frei von Pestiziden, Antibiotikarückständen, Schwermetallen auf gehaltvollen Nährböden angebaut wird.
  • Nährstoffreiche Kost mit vielen gesunden Fetten (u.a. Hautpflege von Innen)
  • hochwertige Eiweiße
  • entzündungsarme Lebensmittel
  • reduzierte Kohlenhydratzufuhr
  • sehr eingeschränkten Zuckerkonsum
  • Mindesttrinkmenge eines guten, möglichst abgefilterten Trinkwassers oder stillem Mineralwasser (z.B. Plose) von mind. 2-2.5 l/Tag)
  • achtsamer Konsum von Aufputschmitteln wie Kaffee + Nikotin und Alkohol

Der Gemüseanteil sollte möglichst 70-80 % der Mahlzeiten betragen. Um die Speicheldrüsen in ihrer Verdauungsarbeit zu unterstützen, ist es das A und O sich ausreichend Zeit zu nehmen und jeden Bissen intensiv zu kauen und einzuspeicheln.

So manch eine Fruktoseunverträglichkeit lässt sich allein dadurch in den Griff bekommen.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Entspannung während der Mahlzeiten. Nur im parasympathikotonen Zustand, dem entspannten Anteil  Ihres Nervensystems kann Ihr Darm in Ruhe verdauen, aufnehmen und weiterverarbeiten.

Nehmen Sie Ihre Mahlzeiten im ständigen Stressmodus ein, hilft die noch so gesündeste Lebensmittelzusammenstellung rein gar nichts. Ihr Körper stellt sich im Stressmodus auf das Überleben ein… auf die Flucht vor dem SäbelzahnTiger. Da sind andere Körperfunktionen einfach wichtiger: 

  • Ihr Herz-/Kreislaufsystem,
  • Ihre Muskeltätigkeit, 
  • Ihre Bereitstellung ausreichender Energie für die Flucht in Form von Zucker…

Die Verdauung ist in diesem Modus nicht gar so wichtig …

Also, genießen Sie Ihre Mahlzeit, achten Sie auf sich… lassen Sie lieber eine Mahlzeit aus, als sie im Stress runterzuschlingen und erfreuen Sie sich voller Dankbarkeit am Leben…

Guten Appetit!